Neues Portal Lebensmittelklarheit.de

Jetzt hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen in Zusammenarbeit mit dem Verbraucherschutzministerium auf seiner Internetseite eine Möglichheit für den Verbraucher eröffnet, falsch oder mißverständlich gekennzeichnete Lebensmittel zu melden. Ilse Eigner, die Verbraucherschutzministerin, sagte bei der Vorstellung des neuen Portals, dass es für die Verbraucher sehr wichtig sein wird, auf mögliche Mängel bei den Lebensmitteln hinzuweisen. Die Industrie wird dann die Gelegenheit haben, sich dazu zu äußern. Bereits vor der Einführung des Portals lebenmittelklarheit.de habe die Industrie freiwillig bei vielen Verpackungen nachgebessert. Sprecher des Verbandes der Lebensmittelindustrie warnte davor, dass nun einzelne Produkte im Internet an den Pranger gestellt werden können. Vonseiten der Verbraucherzentrale heißt es, dass alle Beschwerden sehr sorgfältig geprüft werden würden. Es müssen als Beweis ein Foto der Verpackung beigefügt werden oder eine PDF des Prospektes, in dem irrtümliche Angaben gemacht wurden. Und die Anzeige ist nicht anonym, sondern muss mit Namen und email-Adresse versehen sein.

Es ist wohl ein Schritt in die richtige Richtung, um mehr Transparenz in dem Lebensmittelsektor zu schaffen. Die Verbraucher wurden bisher häufig getäuscht, zum Beispiel durch Abbildung von Früchten auf Yoghurtbechern, die darin gar nicht enthalten sind. Die Organisation Foodwatch betreibt bereits seit längerem mit dem Portal abgespeist.de eine ähnlich Seite. Hier können auch Produkte unter dem Motto “Denn die Etiketten lügen wie gedruckt” gemeldet werden. Außerdem verleiht die Organisation jedes Jahr den “Goldenen Windbeutel” für die dreisteste Werbelüge. Dieses Jahr erhielt ihn “Die Milchschnitte” von Ferrero, gepriesen als leichte und gesunde Zwischenmahlzeit aus Milch und Honig. In Wahrheit hat sie den Energiewert und Zuckergehalt einer Schokoladentorte. Foodwatch begrüßt die Initiative des Ministeriums, weist jedoch auch darauf hin, dass stärker gegen die Lebensmittellobby vorgegangen werden muss.

Text: ISA